Informationen zum Datenschutz und der Datenverarbeitung

Aktuelles

FRANKEN-APOTHEKE
Inh. Marlies van Marwyk e.K.
Berliner Str. 272, 65205 Wiesbaden

KONTAKTDATEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER

Dr. Christoph Baum, Kleine Dorfstraße 22
79576 Weil am Rhein, datenschutz@sancert-online.de

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich mit unserem Datenschutzbeauftragten in Verbindung setzen. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie auf unserer Homepage www.frankenapotheke-wiesbaden.de

ALLGEMEINES ZUR DATENVERARBEITUNG

Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Kunden/Patienten erfolgt regelmäßig nur auf der Grundlage einer gesetzlichen Ermächtigung, von Verträgen oder nach Einwilligung des Kunden/Patienten.

DATENLÖSCHUNG UND SPEICHERDAUER

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und eine gesetzliche Grundlage (z.B. § 22 ApBetrO, § 13 BtMVV) zur Speicherung nicht besteht.

WAS GESCHIEHT MIT IHREN DATEN?

1. REZEPTABRECHNUNG MIT DER GKV ODER ANDEREN KOSTENTRÄGERN

Wenn Sie bei uns ein Rezept der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) oder eines anderen Kostenträgers einlösen, erheben und verarbeiten unsere Mitarbeiter die personenbezogenen Daten und Gesundheitsdaten auf Ihrem Rezept (Name, Adresse, Geburtsdatum, Krankenkasse, Versichertennummer, Medikation, verordnender Arzt, bei Hilfsmittelrezepten die Indikation/Diagnose). Dazu übermitteln wir in analoger und digitaler und verschlüsselter Form die Rezeptdaten an ein von uns beauftragtes Rechenzentrum, welches Ihre Daten und die Daten anderer Versicherter in der GKV und anderen Kostenträgern gebündelt an die jeweiligen gesetzlichen Krankassen oder anderen Kostenträger zum Zwecke der Rezeptabrechnung weitergibt. Zugriff auf diese Daten haben daher unsere Mitarbeiter und das Rechenzentrum.
Wir haben alle unsere Mitarbeiter und das Rechenzentrum zur Verschwiegenheit und zur Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet.
Wir verarbeiten Ihre Daten unter Einbindung eines Rechenzentrums im Rahmen der Rezeptabrechnung mit der GKV gemäß §§ 300, 302 SGB V. Im Falle der Direktabrechnung mit der privaten Krankenversicherung (PKV) rechnen wir direkt mit Ihrer Krankenversicherung auf Grundlage vertraglicher Vereinbarungen mit der PKV ab.

2. KUNDENKARTEN

Wir bieten Ihnen auf freiwilliger Basis eine Kundenkarte an. Auf der Kundenkarte werden auf Ihren Wunsch Ihr Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, Rezeptdaten, Medikationsplan, bei uns von Ihnen gekaufte Arzneimittel, Hilfsmittel, Kosmetik, Nahrungsergänzungsmittel und ähnliche Produkte (Gesundheitsdaten) gespeichert. Die Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten im Rahmen unserer Kundenkarte können Sie jederzeit widerrufen.

3. MEDIKATIONSANALYSE UND MEDIKATIONSMANAGEMENT

Wir bieten Ihnen als gesonderte Dienstleistung oder im Rahmen unserer Kundenkarte eine Medikationsanalyse oder Medikationsmanagement an. Für eine erfolgreiche und effektive Analyse und Management werden Ihr Name, Geburtsdatum, Adresse sowie Daten mit Gesundheitsbezug (Krankenkasse, Versichertennummer, verordnender Arzt, Arzneimittel und Hilfsmittel, Indikationen und Diagnosen, Rezepte) durch unser Apothekenpersonal verarbeitet und für einen Zeitraum von 3 Jahren gespeichert. Wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage eines Vertrages mit Ihnen. Auf diese Daten hat nur unser Apothekenpersonal Zugriff und nur auf Ihren Wunsch leiten wir die Daten an Ihren behandelnden Arzt oder andere Dritte weiter.

4. VIEDEOÜBERWACHUNG

Im öffentlichen Raum bzw. Verkaufsraum unserer Apotheke führen wir eine Videoüberwachung durch. Die Videoaufnahmen werden gespeichert. Dies erfolgt auf Grundlage unseres Hausrechtes und § 4 BDSG, um uns gegen bereits wiederholt aufgetretene Diebstähle zu schützen bzw. diese aufzuklären und straf- und zivilrechtlich zu verfolgen. Die Videoaufzeichnungen werden nach ihrer Sichtung unmittelbar gelöscht. Sofern ein Diebstahl oder andere Straftaten aufgezeichnet werden, wird diese Sequenz an die Strafverfolgungsbehörden übergeben und erst mit Abschluss der Verfolgung unserer Rechtsansprüche gelöscht.

5. DOKUMENTATIONSPFLICHTEN

Im Rahmen unserer pharmazeutischen Tätigkeit obliegen uns gesetzliche Dokumentationspflichten, wodurch wir Ihren Namen, Geburtsdatum, Adresse sowie Daten mit Gesundheitsbezug (Krankenkasse, Versichertennummer, verordnender Arzt, Arzneimittel und Hilfsmittel, Indikationen und Diagnosen, Rezepte) verarbeiten und speichern. Dies ist z.B. der Fall bei der Rezepturherstellung oder bei der Abgabe von Betäubungsmitteln.
Auf diese Daten haben unsere Mitarbeiter und im Falle von Kontrollen die jeweilige Aufsichtsbehörde Zugriff.

6. DATENÜBERMITTLUNG ODER ZUGRIFF DRITTER

Im Rahmen unserer Tätigkeit als Apotheke sind auch wir auf externe Hilfe durch IT-Dienstleister zur Bereitstellung und Wartung unserer Hard- und Software oder sonstiger Servicekräfte angewiesen. Im Rahmen dieser Einbindung können unseren externen Dienstleistern auch personenbezogene Daten bekannt werden. Daher verpflichten wir unsere externen Dienstleister zur Verschwiegenheit und zur Wahrung des Datengeheimnisses und begrenzen ihre Zugriffsmöglichkeiten auf personenbezogene Daten auf ein Minimum.

IHRE rECHTE ALS BETROFFENE/BETROFFENER

Sie haben das Recht auf Information und Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten. Darüber hinaus können Sie die Löschung und Berichtigung beanspruchen. Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einlegen und die Verarbeitung beschränken. Um diese Rechte nach den Art. 14ff DSGVO geltend zu machen, können Sie sich mit uns in Verbindung setzen.
Zuständige Aufsichtsbehörde ist: Der Hessische Datenschutzbeauftragte, Gesundheit und Pflege, Referat 2.1, Postfach 3163, 65021 Wiesbaden